Unerhörte Musik

Unerhörte Musik
Logo: Frank Schliebener

Unerhörte Musik:
Modern Art Ensemble

Zeitgenössisches Konzert

Mit ihrer einzigartigen Struktur ist sie nicht nur fester Bestandteil des Berliner Musiklebens, sondern genießt als erste Adresse für das aktuelle Musikschaffen einen hervorragenden Ruf über die Grenzen der Stadt und Deutschlands hinaus.

Modern Art Ensemble

Berliner Haiku reloaded
30 Jahre „Unerhörte Musik“
modern art ensemble – 25 Jahre Unruhe


Klaus Schöpp Flöte
Unolf Wäntig Klarinette
Theodor Flindell Violine
Jean-Claude Velin Viola
Matia de Oliveira Pinto Violoncello
Yoriko Ikeya Klavier

Das Festkonzert zum 30-jährigen Bestehen der Konzertreihe „Unerhörte Musik“ ist auch Eröffnungskonzert der Jubiläumssaison des modern art ensembles. Mit dem Konzert knüpft das Ensemble an sein Gründungskonzert am gleichen Ort vor 25 Jahren an: Es war das 250. Konzert der Konzertreihe „Unerhörte Musik“. Das Motto des Konzerts, damals wie heute, ist „Haiku“. Damals brachte das modern art ensemble 26 Haiku- Kompositionen zur Uraufführung. Am 5. Februar 2019 folgen nun sechs neue Haiku-Vertonungen der jungen Komponistengeneration: von Carlotta Rabea Joachim, Elisabeth Angot, Chikako Morishita, Daniel Martinez Roura, Mert Morali und Tomoya Yokokawa – es gibt ein Wiederhören der 1994 geschriebenen Haikus von Friedrich Goldmann, Conrado del Rosario, Makiko Nishikaze, Marc Lingk und Jolyon Brettingham-Smith. Zum Ein – und Ausklang: die für das modern art ensemble geschriebenen „Suburban Chants“ von Rainer Rubbert.

Homepage: www.unerhoerte-musik.de

Termine

05.02.2019 | 20:30   Tickets verfügbar

BKA Theater

Eintrittspreise
13,00 € Euro, ermäßigt 9,00 €
(freie Platzwahl)

Tickets für Unerhörte Musik online kaufen