• Ades Zabel & Company Vorpremiere am 10.05. Hostel Hermannstraße
  • Sebastian Schnoy21. & 23. – 25.05. Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt
  • Erwin Grosche 22.05. Warmduscherreport Vol. 2
  • Bob Schneider 28.05. – 01.06. Futschi Envogue
  • Trude traeumt 06. & 07.06. Das Beste aus den ersten 17 Jahren
  • Sven van Thom 06.07. Bösartige Lieder für eine bessere Welt
  • Jurassica Parka 16.08. Paillette geht immer
  • Pigor & Eichhorn mit Band 29. – 30.08. Das Konzert
  • Georgette Dee & Terry Truck 31.08. Liebeslieder
  • Hedwig and the angry inch 17. – 20.09. Rockmusical
Ades Zabel & Company1 Sebastian Schnoy2 Erwin Grosche3 Futschi Envogue4 Trude traeumt5 Sven van Thom6 Jurassica Parka7 Pigor & Eichhorn8 Georgette Dee9 Hedwig and the angry inch10

Theatersport Berlin:
Die Show

21. April

Hierbei improvisieren zwei Schauspieler-Teams auf Publikumszuruf Szenen und Songs z.B. aus einem Shakespeare-Drama, einem Krimi, aus Oper oder Musical. Nach jeder Szene stellen sich die Mannschaften dem gnadenlosen Votum der Zuschauer. Nichts ist abgesprochen, denn das Publikum entscheidet welchen Lauf die Geschichte nimmt.


... weitere Informationen

Sascha Korf:
»Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam«

23. – 25. April

Sascha Korf ist fertig – total schlagfertig! Eine Fähigkeit, die der Großmeister der Spontanität par excellence beherrscht.

Sicherlich, ein ausgeprägtes Temperament - und hiervon hat der Halbspanier so viel, dass er ganze Säle damit heizen könnte – ist natürlich von Vorteil.



... weitere Informationen

Betancor.die Popette:
Betancor singt Betancor

26. April

Der aktuelle Konzertabend im Trio

Hochmusikalisch geht es zu selbstredend und wahnsinnig, unterhaltsam, ausgelassen, gesellschaftsrelevant, expressiv! Die praktizierende Topografin des irdischen Alltags, die Kammerpoppoetin, Halbspanierin und Meisterin des Vorläufigen singt passendes aus ihrem Kanon und das Beste von ihrer aktuellen CD »kein Island«.

... weitere Informationen

Thomas Franz:
Zwieback für die Seele, Haferbrei für‘s Herz!

27. April

Thomas Franz ist am Meer aufgewachsen und hatte als Kind einen Hamster. Es kam wie es kommen musste, das Tier verschwand eines Tages in den Wellen. Um den Verlust zu verarbeiten, begann Thomas schon früh, Lieder zu schreiben und damit aufzutreten.

Außer über seinen verschollenen kleinen Freund singt er nun auch über rebellierende Schafe, ...

... weitere Informationen