• Suchtpotenzial 25. & 26.05. Eskalatiooon!
  • Kaiser & Plain 02. & 08.06. Liebe in Zeiten von so lala
  • Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider 03., 07., 09.–10. & 14.–17.06.Die wilden Weiber von Neukölln
  • Carmela de Feo 23. & 24.06. Die Schablone, in der ich wohne
  • Sigrid Grajek 02.–05.08. Claire Waldoff – Ich will aber gerade vom Leben singen...
  • Sabine Schwarzlose 17. & 19.08. An Evening with ... Marlene D. – oder: Gottseidank Berlinerin
Suchtpotenzial3 Kaiser & Plain4 Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider5 Carmela de Feo6 Sigrid Grajek7 Sabine Schwarzlose8

Unerhörte Musik:

23. Mai

Zubin Kanga & Ruaidhri Mannion

In The Cyborg Hand, acclaimed new music pianist, Zubin Kanga presents new works by British, Australian, German and Canadian composers that extend and subvert the body of the performer using immersive multimedia. Drawing on tropes from sci-fi and horror, the recital features motion sensors, aerial drone footage, doppelganger pianists, deformed Hitchcock films, drowning pianos, glitch, mutant hands, doom metal and retro synth sounds.








... weitere Informationen

Stefan Danziger:

24. Mai

Was machen Sie eigentlich tagsüber?

»Was machen Sie eigentlich tagsüber?« ist eine Frage, die Comedians oft von Zuschauern gestellt wird.

Der blitzgescheite und weitgereiste Berliner Stand-up Comedian Stefan Danziger hat witzigerweise tatsächlich zwei Berufe: Tagsüber ist er Stadtführer in Berlin und nachts macht er Comedy.









... weitere Informationen

Suchtpotenzial:

25. & 26. Mai

Eskalatiooon!

Laut, lustig und natürlich laktosefrei geht es weiter mit Suchtpotenzial, dem Duo um die beiden eskalationsfreudigen Vollblutmusikerinnen Julia Gámez Martín und Ariane Müller. Nach ihrem preisgekrönten Debüt-Programm »100 Vol% Alko Pop« (u.a. Prix Pantheon, Hamburger Comedy Pokal) legt die weibliche Spaß-Guerilla knallhart nach.

Alles eskaliert: heftige Konflikte zwischen Veganern und Fleisch-Fanatikern, fastende Frauen im Fitnesswahn, Politiker mit Größenwahn, Smartphone-Süchtige ohne Netz, paranoide Verschwörungstheoretiker oder ganz normale Berliner und Schwaben beim gemeinsamen Feiern. ...

... weitere Informationen

Cyrill Berndt:

27. Mai

Berlin, ick liebe dir!

Jeder hat doch einen Koffer in Berlin… in der Stadt der Lichter, der Stars, des Films, des Theaters. Viele Millionen Touristen besuchen jedes Jahr die Metropole. Davon gehen Hunderte, nein, Tausende verloren, verirren sich auf dem Alexanderplatz, in den Alleen, in irgendwelchen Arkaden, in der Gourmetabteilung des KaDeWes, an der Siegessäule, in den Schlangen am Reichstag oder auf der Museumsinsel, im Netz der BVG, in den Clubs und Kneipen, in der Kanalisation, in den Parks oder gar in fremden Betten.





... weitere Informationen